Elvis – geb. 2008 – 83043 Bad Aibling

Chameur Elvis braucht DRINGEND Ihre Hilfe!!

Rasse: Foxterrier
Geburtsjahr: 04/2008
Geschlecht: Rüde
Größe: mittelgroß – 30 bis 50 cm
kastriert: ja
Eigenschaften: verträglich mit Hündinnen, verträglich mit Rüden, katzenverträglich, kinderlieb, stubenrein, leinenführig
Haltung: als Zweithund geeignet
Pflegestelle gesucht: ja
Standort: 83043 Bad Aibling

Beschreibung:
Elvis – ein sehr netter Junge sucht dringend ein neues Zuhause!!!

Elvis hatte in Ungarn ein ganz gutes Zuhause, bis er – wir kennen den Grund nicht- ins Tierheim abgeschoben wurde. Dort war er kreuzunglücklich, ergab sich aber irgendwann seinem Schicksal. Als er endlich ein wenig Aufwind hatte, musste leider auf Grund eines gutartigen Geschwulstes sein rechtes Vorderbein amputiert werden.
Er kam mit seinr neuen Lebenssituation nicht mehr gut zurecht und begann sich aufzugeben.
Somit wurde händeringend nach einem Platz für ihn gesucht und er kam auf eine Pflegestelle in Deutschland, wo er mit einer Beaglehündin und einer Katze zusammenlebt. Dieser Platz sollte eigentlich auch sein Endplatz werden …

Elvis gewöhnte sich dort sehr gut ein und erholte sich auch körperlich sehr gut, seine Lebensfreude kehrte zurück.
Er liebt sein Herrchen abgöttisch, aber leider stimmt die Chemie zwischen seinem Frauchen und ihm nicht.

Deswegen hat sich seine Familie nun kurzfristig entschieden, Elvis doch nicht wir geplant Ende April mit in ihre Heimat USA mitzunehmen, wohin sie zurückkehren.

Elvis ist wegen seiner Behinderung nicht nur als Couchpotato und zum Kuscheln geeignet. Ganz im Gegenteil: gerade wegen seiner nur begrenzt möglichen Spaziergänge sollte er geistig gefordert werden, wie z.B. mit Schnüffel – Aufgaben, meistern von kleinen Hindernissen oder auch kurzen Mantrailing- Strecken. Der Besuch einer Hundeschule würde ihm auch sehr gut tun.

Das alles würde Elvis sicherlich viel Spaß machen, er würde gefordert und könnte endlich mal zeigen was in ihm steckt!

Der Kontakt mit anderen Hunden ist in der Regel kein Problem. Allerdings mag Elvis es nicht, wenn andere Hunde ihm gegenüber zu rüpelhaft und wild sind. Dieses hängt sicherlich mit seiner Behinderung zusammen und da wird seitens Elvis auch mal geknurrt. In diesem Moment ist dann der Hundehalter gefragt, Elvis Sicherheit und Stärke zu vermitteln und auch mal den anderen Hund zu bremsen, wenn es leider deren Besitzer nicht tut. Ich habe dieses mehrfach bei Spaziergängen mit ihm ausprobiert und Elvis ist da wirklich gut zu Händeln.

Hundebesuch in seinem Zuhause, egal ob Hündin oder Rüde ist für Elvis eine nette Abwechslung und überhaupt kein Problem. Beim gemeinsamen Füttern von Kauartikeln sollte man aber schon etwas vorsichtig sein, damit bei keinem der Hunde Futterneid aufkommt.

Junge Menschen in der neuen Familie wären schön, allerdings sollten sie nicht unter 10 Jahren sein, damit sie schon so weit sind, dass sie wissen, dass ein Hund auch seine Ruhephasen benötigt, in denen er nicht gestört werden möchte.

Wo hält das Universum SEIN neues Plätzchen bereit?

Wenn Sie diesen Platz in Ihrer Familie sehen, melden Sie sich bitte bei mir, damit Elvis möglichst bald sein Köfferchen packen und zu Ihnen reisen kann.

Kontakt:
Projekt-Pusztahunde
AnsprechpartnerIn: Conny Mörwald
24392 Süderbrarup
Tel.-Nr.: 08061/341969 ODER 01716 112732
E-Mail: c.moerwald@projekt-pusztahunde.de
Webseite: www.projekt-pusztahunde.de