Jim – 2018 – Russland – Moskau

Jim wurde herumirrend gefunden – BLIND

Rasse: Mischling
Geburtsjahr: Oktober 2018
Geschlecht: Rüde
Handicap: Blind
Größe: mittelgroß – 30 bis 50 cm
kastriert: nein
Eigenschaften: verträglich mit Hündinnen, verträglich mit Rüden
Haltung: als Zweithund geeignet
Standort des Hundes: Russland – Moskau

Beschreibung:
Mach mal die Augen zu. Was du dann siehst, das sehe ich. Nichts – einfach nichts. Schon immer. Von Geburt an. Und das wird sich auch nicht ändern. Denn meine Augen sind nicht richtig ausgebildet.

Das ist schon traurig genug. Schlimmer aber ist, dass man mich blinden Kerl einfach im Nichts ausgesetzt hat. Nun ja, nicht wirklich im Nichts, sondern irgendwo in der Stadt. Aber für mich war es ein Nichts, denn alles Bekannte, an dem ich mich bis dahin orientieren konnte, war plötzlich weg. So irrte ich durchs Nichts und versuchte einfach nur zu überleben. Als man mich hinter einer Haltestelle fand, war ich krank, verletzt, ausgetrocknet und ausgehungert.

Man brachte mich ins Tierheim. Ich fühlte mich so elend, dass ich alles mit mir geschehen ließ. Warum sollte ich mich auch wehren? Man war lieb zu mir, badete mich, gab mir zu trinken und zu fressen und brachte mich zum Tierarzt. Der stellte fest, was ich schon lange weiß: dass ich blind bin.

Nun, das ist keine Katastrophe, finde ich. Denn ich kann ja gut hören und gut riechen. Und wenn man ruhig mit mir umgeht und mich anspricht, ehe man mich anfasst, muss ich nicht erschrecken. Hier im Tierheim habe ich keine Angst. Klar, ich bin noch unsicher, denn ich weiß nicht, wohin ich gehen soll, wenn ich gehe. Denn ich kenne hier ja gar nichts. Deshalb liege ich am liebsten auf meinem Platz und warte erst mal ab. Und dabei kann ich mich sehr gut von allen Strapazen der letzten Wochen erholen.

Sagt ihr Menschen nicht: Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. Mit dem Herzen sehen, das kann ich gut. Denn mich lenkt ja nichts Sichtbares ab. Ich vertraue meiner Seele, und die fühlt sich hier bei den Menschen, die mich umsorgen, wohl.

Ich möchte leben, mich freuen und in einer Familie geborgen sein, wie jeder nicht-behinderte Hund auch. Ein sehender Kumpel, an dem ich mich orientieren könnte, wäre ideal für mich, aber nicht zwingend nötig. Hast du Platz für mich, und ein Herz für mich? Ich werde alles geben, damit wir zu einem engen Team zusammenwachsen, das verspreche ich dir.

Zur Orientierung über den Umgang mit einem blinden Hund: klick

Unsere Schützlinge sind geimpft, gechipt und bei entsprechendem Alter kastriert und ziehen mit gültigem Impfausweis in ihr neues Zuhause. Eine Vermittlung erfolgt nur nach einem positiven Vorbesuch und mit Tierschutzvertrag.

Vermittlung durch den Tierschutz la Palma e.V. erfolgt bundesweit. Besuchen Sie uns auch unter www.tierschutzlapalma.com dort finden Sie weitere Bilder unserer Schützlinge.

Jim auf der Webseite des Vereins (enthält auch Videos) : klick hier

Kontakt:
Tierschutz la Palma e.V.
AnsprechpartnerIn: Dorothea Modesta
32609 Hüllhorst
Tel.-Nr.: 05741-298747
E-Mail: doro125@hotmail.com
Webseite: www.tierschutzlapalma.com