Liza – 2016 – Griechenland

 

Liza – war nur noch ein Hauch voll Leben…

Rasse: Mischling
Geburtsjahr: Mitte Juli 2016
Geschlecht: Hündin
Handicap: steifes Kniegelenk im Hinterbein
Größe: mittelgroß – 30 bis 50 cm
kastriert: ja
Eigenschaften: verträglich mit Hündinnen, verträglich mit Rüden
Haltung: Einzelhaltung, als Zweithund geeignet
Pflegestelle gesucht: ja
Standort des Hundes: Griechenland – Thessaloniki

Beschreibung:
Die liebenswerte Liza wartet schon so lange auf ein Zuhause
Hat denn keiner ein Plätzchen für die hübsche Liza mit der einzigartigen Fellzeichnung frei?
Lizas Alltag im Gehege, ein kleiner Einblick…
Hier ist jeder Tag öde und trist…
Es gibt so gut wie keine Abwechslung und die Pappe ist auch bereits gewissenhaft in kleine Fetzen zerlegt.
Ansonsten versucht Liza, sich gemeinsam mit den anderen Hunden die Langeweile irgendwie zu vertreiben.
Wie gerne würde sie die dünne Decke gegen ein weiches Kuschelkissen und den Schotterboden gegen den Fußboden in einem Haus oder einer Wohnung eintauschen
Mit den anderen Hunden versteht sie sich prima.
Ihr linkes Bein ist im Kniegelenk versteift.
Liza kommt damit gut zurecht, sie kennt es nicht anders, als dass ihr linkes Hinterbein ein wenig anders ist als ihre drei anderen Beine.
Rückblick:
Die kleine Liza ist ein winziger Wirbelwind. Lebendig, voller Neugier. Alles was ihr so sehr fehlt… Ein Zuhause. In Foteinis Wohnung macht Liza ihre kleine Welt zum Abenteuerspielplatz. Die Katzen schauen verwundert zu, nur die Katzenkinder finden Lizas Luftsprünge nicht immer lustig. Obwohl Liza deutlich noch Probleme mit dem Hinterbeinchen hat, tut das ihrem Bewegungsvermögen keinen Abbruch. „Es ist wahrscheinlich ein Bruch, den sie als Baby erlitten hat. Der Tierarzt meint, dass wir für eine mögliche Operation erst warten sollen bis sie die zweite Impfung überstanden hat.. und das hat sie jetzt. Ich hoffe, dass sie bald wieder ganz normal laufen kann.“ Aber bereits jetzt ist Liza so schnell unterwegs, dass es Foteini schwer fällt, den kleinen Wirbelwind einzufangen…
Und bei allem Pech, das Liza hatte… Eigentlich ist sie ein Glückskind. Denn nur sie hat es geschafft.. All ihre Geschwister sind an einer Virusinfektion gestorben. Und nur, weil es Liza mit ihrem gebrochenen Beinchen am schlechtesten ging, nahm Foteini sie mit zu sich in die Wohnung. Entgegen aller Befürchtungen hat Liza es geschafft. Aber für ihre Geschwister kam jede Hilfe zu spät…Und wir hoffen sehr, dass zumindest Liza die Chance auf ein Zuhause bekommt.

Kontakt:
Stray einsame Vierbeiner
AnsprechpartnerIn: Brigitte Meschkat
40822 Mettmann
Tel.-Nr.: 0173 – 32 88 99 0
E-Mail: b.meschkat@stray-ev.de
Webseite: www.stray-einsame-vierbeiner.de