Rufo – 2009 – Spanien

 

Steckbrief:
Name: Rufo
Rasse: Mischling
Geburtsjahr: 01/2009 (geschätzt)
Geschlecht: Rüde
Größe: ca. 40 – 45 cm Schulterhöhe
kastriert: ja
Haltung: Einzelhaltung
Herkunft: Tierheim in Poio
Standort des Hundes: Spanien

Beschreibung:
Rufo ist ein ganz schön resoluter kleiner Kerl.
Bis er ins Tierheim eingeliefert worden ist, muß er irgendwo gelebt haben, wo er „der Herr im Hause“ war. Auf charmante aber dennoch bestimmte Weise versucht er „mensch“ dazu zu bringen, das zu tun, was er will. Da läßt er sich auch von seinen Artgenossen nicht aufhalten.
Nein, Rufo hat die Hosen an. Und es sind „dicke“ Hosen.
So kommt es, daß er immer mal wieder Zoff mit einem anderen Hund im Tierheim hat. Er hat eben seine Meinung und steht dazu.
Erstaunlich ist dieses Selbstbewußtsein allerdings schon. Denn Rufo ist nicht so ganz „heile“.
Die Schultern sind hinüber. Die Hüfte ist kaputt. Und Zähne hat er auch nicht mehr viele.
Eigentlich sollte er besser „kleine Brötchen backen“ und sich unauffällig verhalten.
Aber das ist nicht Rufos Art.
Er ist immer dabei.
Immer mittendrin.
Und daß ein Hund in seinem Alter langsam erwachsen und vernünftig werden sollte, davon hat er noch nie gehört.
Wie alt Rufo ist?
Nun, wenn man von dem ausgeht, wie er sich fühlt, ist er gerade mal aus der Pubertät raus.
Der Tierarzt, der ihn geimpft, gechipt und kastriert hat (und ihn nach Zoff im Tierheim auch wieder zusammen flickt) schätzt, daß er Anfang 2009 geboren wurde.
Ja, Rufo ist ein sehr resoluter, unbelehrbarer Rentner.
Für ihn suche ich Menschen, die ihm ganz konsequent ein paar Grenzen aufzeigen und sich eben nicht von seiner charmanten Art einwickeln lassen.
Obwohl er dem Menschen sehr zugetan ist, möchte ich ihn nicht in eine Familie mit Kindern vermitteln. Teenager sind okay.
Und er ist auch kein Hund für Leute, die noch nie einen Hund hatten. Denn sowohl bei Kindern als auch bei Hundeanfängern hätte ich die Sorge, daß Rufo das Zepter in die Pfote nimmt.
Denn auch wenn er’s nicht zugibt. Er hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Und er ist „kaputt“. Es wird also Zeit, daß er Verantwortung abgibt und lernt zu entspannen.
Ich wünsche Rufo eine sorglose Zeit in seinem neuen Zuhause. Eben bei Menschen, die das „Rudel“ souverän und sicher führen können.
Verfügen Sie über Hundeerfahrung? Sprechen Sie die Hundesprache? Verstehen Sie, was „hund“ wirklich braucht, ohne zu vermenschlichen?
Dann wird Rufo Ihnen ein toller Gefährte sein. Er gehört noch lange nicht zum „alten Eisen“.
Ausgiebige Spaziergänge und spannende Abenteuer stehen täglich auf seinem Plan. Nur zuhause rumsitzen und Hundekuchen essen ist ihm definitiv zu wenig.
Paßt das irgendwie für Sie?
Dann mailen Sie mir an die: info@koerbchen-gesucht.de
Mein Name ist Steffi Ackermann. Ich lebe in Zülpich (30 Minuten südlich von Köln) und besuche Rufo regelmäßig im Tierheim in Spanien. Außerdem würde ich seine Reise nach Deutschland organisieren.
Ich bin sehr gespannt zu lesen wer Sie sind, wer noch zu Ihrer Familie gehört und wie Rufo bei Ihnen leben würde.
Bitte lassen Sie sich nicht allzu viel Zeit, bevor Sie mich kontakten. Denn für Rufo zählt jeder Tag.

Auf der Homepage www.koerbchen-gesucht.de werden viele „allgemeine Fragen“ beantwortet. Außerdem ist der Vermittlungsablauf ausführlich geschildert. Sie finden weitere Fotos, Videos, Infos zum Thema Gesundheit, Berichte über das Tierheim in Spanien, und, und, und…

Rufo auf der Webseite des Vereins: klick hier

Kontakt:
Koerbchen-gesucht
AnsprechpartnerIn: Steffi Ackermann
53909 Zülpich
E-Mail: info@koerbchen-gesucht.de
Webseite: www.koerbchen-gesucht.de