Tiger hat ein tolles Zuhause gefunden

Handicap Opa sucht nach der letzten Chance!

Rasse: Mischling
Geburtsjahr: 2009
Geschlecht: Rüde
Handicap: amputiertes Hinterbein
Größe: mittelgroß – 30 bis 50 cm, groß – ab 50 cm
kastriert: nein
Eigenschaften: verträglich mit Hündinnen, verträglich mit Rüden
Haltung: als Zweithund geeignet
Pflegestelle gesucht: ja
Standort des Hundes: Olbia, Sardinien

Beschreibung:
Die Geschichte von Tiger ist unglaublich traurig. Er kam vor vielen Jahren als junger Rüde in unser Partnertierheim auf Sardinien. Dort wurde er mit seinen Söhnen abgegeben. Einen Sohn haben wir bereits vermittelt, die zwei weiteren Söhne suchen noch nach einem Zuhause. Alle Rüden waren menschenscheu und zeigten sich ängstlich. Daher vergingen die Jahre im Flug und wir trauten uns lange nicht, nach einem Zuhause oder einer Pflegestelle zu suchen, da diese schon sehr versiert sein muss.

Tiger fing an zu humpeln und auch dies wurde lange nicht beachtet, weil man dem schüchternen Rüden das Einfangen im Gehege und die Vorstellung beim Arzt nicht zumuten wollte. Irgendwann spitzte es sich so zu, dass sie ihn endlich untersuchen ließen. Die Diagnose war niederschmetternd: Weichteilsarkom. Das linke Hinterbein wurde amputiert.

Trotzdem wendete sich hiermit einiges zum Guten. Denn Tiger durfte auf die Piazza umziehen, ein Platz direkt an der Krankenstation und im Eingangsbereich des großen Tierheims. Tiger erweist sich immer noch als zurückhaltend und schüchtern, aber er zeigt sich als absolut lieber Hund. Mit allen Rüden und Hündinnen lebt er im Einklang. Abends wird er in eine Hundebox gebracht, wo er die Nacht verbringt. Er kennt das Prozedere schon gut und kommt freiwillig mit und steigt selber in die Box, als wüsste er, das ist sein Nachtlager zu seiner Sicherheit.

Sein Pfleger wünscht sich nichts mehr, als dass er die Chance bekommt, gesehen zu werden und seinen Lebensabend bei einer ruhigen, liebevollen Familie verbringen zu dürfen. Und den Gefallen möchten wir nicht nur Marco machen, sondern auch von Herzen Tiger.

Was suchen wir für den ca. 11 Jahre alten Rüden?
Wir suchen einen ruhigen Familienhaushalt, ohne oder mit schon großen Kindern. Es darf ruhig einer oder zwei Hunde vorhanden sein, wenn diese Hunden gegenüber sozial sind. Es sollte möglichst ein ebenerdiges Haus oder Wohnung sein mit Garten, der umzäunt ist. Sie sollten Zeit haben, dass der Rüde Vertrauen fassen kann und er sich an sein neues Leben gewöhnen kann. Dazu zählt, dass er mindestens die ersten zwei Wochen im Haus und Garten bleiben sollte, um Vertrauen und Muskulatur aufzubauen. Dann kann es auf die ersten kleinen Spazierrunden gehen, wo er neue Eindrücke gewinnen und verarbeiten kann.

Wenn Sie Tiger so ein Leben ermöglichen können und wollen, dann freue ich mich sehr über Ihren Kontakt. Natürlich würden wir ihn am liebsten direkt vermitteln, damit er sich nicht nochmal umgewöhnen muss. Da die Zeit aber drängt und wir wissen, dass die Hunde eine größere Chance haben, wenn sie einmal in Deutschland sind, würden wir uns auch über ein Pflegestellenangebot freuen.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Tiger kann nach Deutschland ausreisen.

 

Kontakt:
Streunerherzen e.V.
AnsprechpartnerIn: Stefanie Richter
503210 Brühl
Tel.-Nr.: (0177) 32 68 50 9
E-Mail: stefanie.richter@streunerherzen.com
Webseite: https://www.streunerherzen.com

Veröffentlicht am: 20. Mai. 2020