Ulla hat ihr Zuhause

Es war einmal… wer gibt mir Hoffnung?

Rasse: Mischling
Geburtsjahr: 2010
Geschlecht: Hündin
Handicap: Übergewicht, Stummelrute
Größe: mittelgroß – 30 bis 50 cm, groß – ab 50 cm
kastriert: ja
Eigenschaften: verträglich mit Hündinnen, verträglich mit Rüden
Haltung: Einzelhaltung, als Zweithund geeignet
Pflegestelle gesucht: ja
Standort des Hundes: Sardinien

Beschreibung:
Es war einmal … eine Bilderbuchgeschichte, die sich auf Sardinien abspielte. Ulla wurde 2011 hochträchtig von einer lieben Familie aufgenommen. Dort durfte sie ihre Jungen zur Welt bringen. Zu diesem eh schon glücklichen Fall, eine nette Familie zu finden, kam noch, dass die ganze Hundefamilie zusammen bleiben durfte. In ihrer Familie lebten die drei in Saus und Braus und sie hatten alles, was Hunde zum Glücklichsein brauchten: Familienanschluss, einen tollen Garten, in den sie rein und raus konnten, wie sie wollten, sie bekamen regelmäßig Futter und Streicheleinheiten. Sie hatten quasi das große Los gezogen.

Gesundheitliche und finanzielle Problem brachten die Familie aber in eine Notlage und so musste diese in ein kleines Appartement umziehen, in dem keine Hunde erlaubt waren. Daher musste für die kleine Hundefamilie eine Lösung her, denn sonst wären sie ins staatliche Canile gekommen und was das bedeutet, muss ich Ihnen nicht erzählen. Und so zogen sie kurzfristig zu Rosella. Sie hat eine kleine Hundeauffangstation in Sassari.

Ulla ist etwas schüchterner als ihr Sohn Baloo. Seit ihre Tochter Molly Mitte des Jahres zu ihrer neuen Familie gezogen ist, hat sich Ulla sehr zurückgezogen und die Lage im Tierheim verbessert nicht gerade ihre Situation. Ulla hat sich in den letzten Monaten viel Kummerspeck angefuttert und sie sollte in ihrem zukünftigen Zuhause unbedingt ein paar Kilos abspecken.

Täglich merken wir mehr, dass die beiden unter ihrer Situation extrem leiden. Während Baloo meist am Zaun steht, bleibt Ulla immer häufiger in ihrer Box liegen. Sie kann die Trennung von ihrer Familie einfach nicht verkraften.

Natürlich tut es mir für jeden Hund leid, der sein Leben in einem Tierheim verbringen muss. Viele von ihnen kennen aber kein Leben in einem Zuhause, bei einer Familie. Die kleine Hundefamilie kennt aber all das und sie hatten mit ihren Menschen einen Hauptgewinn und wie schlimm muss es für Ulla jetzt sein, ihre Familie verloren zu haben. Ich will es mir nicht vorstellen müssen, wie sie leidet.

Ulla ist mittlerweile eine zurückhaltende Hündin geworden. Wir gehen aber davon aus, dass sie in ihrem neuen Zuhause mit viel Liebe und Zuwendung und vielleicht auch mit etwas Aufmunterung und gutem Zureden wieder die alte Ulla wird.

Mit ihren 10 Jahren, dem Übergewicht, wenig Kondition und Bewegung, könnte es seine, dass sie Arthrose oder andere Alterszipperlein mitbringt. Wie Baloo hat auch UIla eine Stummelrute.

Möchten Sie Ulla aus ihrer traurigen Lage helfen, dann freue ich mich über Ihren Anruf oder eine Email.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Ulla kann nach Deutschland ausreisen.

 

Kontakt:
Streunerherzen e.V.
AnsprechpartnerIn: Alexandra Sieber
503210 Brühl
Tel.-Nr.: (0170) 99 41 95 6 oder (07144) 86 10 22
E-Mail: alexandra.sieber@streunerherzen.com
Webseite: streunerherzen.com